Archäologisches Nationalmuseum

Veröffentlicht von

Das Archäologische Nationalmuseum von Athen gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten in Athen und ist neben dem Akropolismuseum das wichtigste Museum von ganz Griechenland. In dem riesigen Museum sind mehr als 10.000 Exponate ausgestellt, von winzigen Ohrringen bis mehrere Meter hohe Statuen.

Es sind vor allem Ausstellungsstücke aus der griechische Antike, manche sind bis zu 7000 Jahre alt. Die meisten Exponate sind aus dem 1. Jahrtausend vor Christus. Sie stammen aus verschiedenen Fundorten wie Festland, Peloponnes und von den Inseln (vor allem Kykladen). Früher wurden alle Fundstücke aus der Antike aus ganz Griechenland nach Athen in das Archäologische Nationalmuseum gebracht. Das Museum ist etwa einen knappen Kilometer außerhalb der heutigen Innenstadt von Athen oder einige hundert Meter nördlich des zentralen Platzes Omonia.

Öffnungszeiten Archäologisches Nationalmuseum Griechenland: Täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr (8 bis 8), Dienstag kürzere Öffnungszeiten 12:30 bis 20 Uhr. Im Winter ist nur bis 16:30 offen.

Eintrittspreise Archäologisches Nationalmuseum Athen: 10 Euro für Erwachsene, Kinder unter 18 Jahre kostenlos. Im Winter ist der Eintritt nur 5 Euro.

Anfahrt Archäologisches Nationalmuseum Athen: Man kommt am besten mit der Metro, mit dem Auto hat man Probleme einen Parkplatz in der zentralen Gegend zu finden. Die nächste U-Bahn-Station ist Victoria (Linie 1). Aber auch von Omonia kann man in gut 10 Minuten zum Museum zu Fuß gehen. Adresse: Patission Str. 44, Athen, bei Google Maps u.ä. einfach „Nationalmuseum Athen“ eingeben.

Beschreibung der Ausstellung

Es ist eines der wichtigsten Museen für die Antike auf der Welt. Viele Exponate in dem großen Museum sind weltberühmt. Fast alle stammen aus der griechischen Antike, also aus der Zeit vor Christus-

Besonders bedeutend und groß ist die Sammlung der Skulpturen, die einen großen Teil des griechischen Nationalmuseums einnehmen. In etwa 30 Räumen in Erdgeschoß sind vor allem Statuen ausgestellt. Einige davon gehören zu den wichtigsten antiken Skulpturen der Welt.

In der Prähistorischen Sammlung findet man Dinge aus noch älteren Epochen wie aus der Steinzeit und Bronzezeit. Dazu gibt es Kunstwerke, Schmuck, Gefäße und vieles mehr aus verschiedenen Epochen aus ganz Griechenland. Auch das Gebäude des Museums mit den großen, klassischen Säulen am Eingang beeindruckt viele Museumsbesucher.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.